Joint Venture von Aichelin und Kilnpartner

0
43
Aichelin, Kilnpartner und IMO freuen sich über das neue gemeinsame Joint Venture. Foto: AICHELIN Service GmbH
Aichelin, Kilnpartner und IMO freuen sich über das neue gemeinsame Joint Venture. Foto: AICHELIN Service GmbH

Aichelin Ges.m.b.H. Österreich unterzeichnete ein Joint-Venture-Abkommen mit Kilnpartner Mechanical Technology Ltd. China und reagierte damit auf den wachsenden Bedarf im nachgelagerten Lithium-Ionen-Batteriesektor, vor allem in Europa, aber auch in anderen aufstrebenden Märkten der Welt.

Aichelin, Hersteller von Industrieöfen, schließt sich mit Kilnpartner zusammen. Das chinesische Unternehmen wird seine Erfahrung in der Herstellung von Öfen für Lithium-Ionen-Batterien sowie in der Keramikindustrie einbringen: So könnten „Ausstattung und Zubehör für Wärmebehandlungsanlagen hergestellt werden sowie auch automatische Handling-Systeme für die Wärmebehandlung von Kathoden- und Anodenpulver“, betont Aichelin. Kathoden- und Anodenaktivmaterialien sind essenziell, um die gewünschten Eigenschaften einer Lithium-Ionen-Batterie zu optimieren. IMO Engineering Technology Co. stellt den dritten Partner in dieser Kooperation.

Der Hauptsitz des Joint Ventures wird in Mödling, Österreich, liegen. Ziel ist es, nachhaltige Anlagen für die Lithium-Ionen-Batterieindustrie zu entwickeln, herzustellen und zu liefern. Das Joint Venture wird zudem einen umfassenden After-Sales-Service durch den Geschäftsbereich Aichelin Services Europe anbieten.

wire / Halle 9 / B53

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein