Investitionen in eine nachhaltige Zukunft

0
51
Rund sieben Millionen Euro werden in die Werke Saarstahl Ascoval und Saarstahl Rail investiert. Foto: SHS-/Saarstahl-Gruppe
Rund sieben Millionen Euro werden in die Werke Saarstahl Ascoval und Saarstahl Rail investiert. Foto: SHS-/Saarstahl-Gruppe

Die französischen Werke Saarstahl Ascoval und Saarstahl Rail nehmen mit der Produktion von CO₂-armen Stahl und hochwertigen Infrastrukturprodukten für die Mobilitätswende eine wichtige strategische Rolle innerhalb der SHS-/Saarstahl-Gruppe ein. Die Unternehmensgruppe hat für dieses Jahr bereits ein Investitionsvolumen von rund 7 Millionen Euro für die beiden Standorte genehmigt. Die Summe fließt in die Modernisierung von Anlagen sowie in verschiedene Projekte zur Effizienzsteigerung. Weitere Investitionen in diesem Jahr sind plant.

„Es ist unser Ziel, auch trotz der stark gestiegenen Energiekosten langfristig CO₂-neutralen Spitzenstahl am Standort in Saint-Saulve zu produzieren und Saarstahl Rail als Schlüsselanlage für nachhaltige Produkte für die Mobilitätswende zu positionieren“, erklärt Dr. Klaus Richter, Technikvorstand Saarstahl sowie Präsident Saarstahl Ascoval und Saarstahl Rail.

Gut ausgebildete Fachkräfte sind für die SHS-/Saarstahl-Gruppe der Schlüssel für die Zukunft. Daher möchten Saarstahl Ascoval und Saarstahl Rail sich als starke Arbeitgeber positionieren und auf die Ausbildung eigener Nachwuchskräfte setzen. wire / Halle 12 / A72

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein